Blogger Guide Paris

Blogger Guide Paris

Ihr Lieben, unser Paris- Trip ist nun schon einige Wochen her aber ich wollte mir trotzdem die Zeit nehmen, um nochmal einige unserer Lieblingsplätze hier zusammenfassen. Gerade mit dem Hintergrund, dass auf Instagram ja doch vieles schnell nach unten in den Feed rutscht – möchte ich dieser Stadt einfach gerecht werden und einen eigenen Paris- Guide widmen. Wir hatten so eine tolle Zeit in Paris und auch wenn es nur drei Tage waren, so haben wir doch so viel wie möglich in diese 72 Stunden gequetscht. 😉 Meistens sind wir bereits um 7 oder 8 Uhr morgens aufgestanden, um die stadt möglichst früh „für uns“ zu haben. Während des Tages haben wir meist so viel wie möglich zu Fuß erledigt, um auch alles aus Paris aufzusaugen. Dem entsprechend k.o waren wir dann am Abend, sodass ich euch über das Pariser Nachtleben leider nicht viel berichten kann. Aber hier kommt nun meine Liste einiger unser absoluten Lieblingsplätze in Paris:

Palais Royal

Kein Paris-Guide wäre komplett ohne den Palais Royal und die charakteristischen schwarz-weiß gestreiften „Colonnes de Buren“. Eine der meist gestellten Fragen zu diesen Bildern war wohl, wie wir es geschafft haben den Palais Royal so leer anzutreffen oder ob ich die Menschen einfach weg-gephotoshopped hätte. Nun in der Tat muss ich zugeben, dass meine Photoshop-Fähigkeiten dann doch nicht so weit reichen wie manche anscheinend vermuten. 😉 Wir hatten wohl Glück bzw. das Zusammenspiel einiger glücklicher Zufälle hat hier Schicksal gespielt. Am Tag zuvor war der Palais Royal noch geschlossen, wahrscheinlich aufgrund der Baustellen zur Paris Fashion Week. Daher waren am Sonntag nun eh schon weniger Leute unterwegs, die überhaupt zum Palais Royal wollten. Außerdem kam hinzu, dass wir bereits um 9 Uhr morgens am Palais Royal ankamen, was für Franzosen wohl 6 Uhr morgens an einem Sonntag gleicht- also einfach viiiiel zu früh. Und last but not least war der Palais Royal durch einen Zugang gesperrt, an dem aber ein freundlicher Security-Beamter stand, der uns lächelnd eintreten ließ. Ob nun glücklicher Zufall oder nicht – wir haben uns jedenfalls sehr gefreut, den Palais Royal an einem Sonntagmorgen so ganz für uns zu haben.

Musée Rodin

Einer meiner absoluten Lieblingsorte ist das Musée Rodin, das nicht nur mit seiner Kunst begeistert sondern bereits selbst wie ein Kunstwerk wirkt. Kein Wunder, dass Dior hier  regelmäßig seine Shows zur Fashion Week stattfinden lässt. Im Garten findet man neben Skulpturen von Auguste Rodin, Camille Claudel uvm. auch lauschige Plätzchen zum Entspannen. Im Inneren erwartet einen dann das berühmte Treppenhaus mit den charakteristischen schwarz-weißen Fliesen und dem Aufgang – diese Szenerie wurde wohl schon millionenfach fotografiert. Wir nutzten die späten Nachmittagsstunden außerdem um noch einige Bilder auf den Treppen des Museums zu shooten.

Eiffelturm

Ohne Zweifel muss der Eiffelturm natürlich auch auf dieser Liste auftauchen. Wir haben uns jedoch nicht direkt zum Eiffelturm oder zum sehr geschäftigen Trocadero – Platz aufgemacht. Stattdessen haben wir die Aussicht von der Pont Alexandre vom anderen Seine- Ufer genossen. Außerdem kann ich euch die Straßen rund um den Eiffelturm empfehlen.  Von der  Rue de l’Université und der Rue de Montessuy (schaut bei google maps nach dem Blumenladen “ L’Howea” um die richtige Ecke zu erwischen) hat man einen fantastischen Blick auf den Tour Eiffel.

Jardin des Tuileries

Falls ihr euch den Palais Royal anschaut, gibt es ebenfalls kein Vorbei am Jardin des Tuileries. Diese parkähnliche Anlage mit den charakteristischen grünen Stühlen und Brunnen lädt einfach zum Verweilen und Entspannen ein. Gerade in den Morgenstunden, wenn der Park noch nicht so voll ist, kann man hier in Ruhe seinen Café und die warmen Sonnenstrahlen genießen. Daher haben wir auch gleich an Ort und Stelle ein Outfit im Jardin des Tuileries geshootet.

Galeries Lafayette (rooftop)

Meine liebe Reisebegleitung Isa hat mich zu dieser wunderbaren Dachterrasse mitgenommen, die einfach den perfekten Blick auf Paris und den Eiffelturm bietet. Gerade in den frühen Abendstunden kann man hier wunderbar den Sonnenunhtergang genießen und den glitzernden Eiffelturm (ab 19 Uhr zu jeder vollen Stunde; für 5 Minuten) bestaunen. Die Dachterrasse befindet sich auf dem Kaufhaus des Galeries Lafayette und ist damit auch noch umsonst- man kann aber auch Snacks und einen Wein hier genießen.

Le Marais

Das Hipster- und Künstlerviertel war Ziel unseres letzten Tags in Paris, den wir vor allem in Showrooms der Paris Fashion Week verbrachten. Das Viertel besticht durch wunderschöne alte Häuser und viele niedliche Straßencafés sowie coole Vintage-Shops. Es lohnt sich also, hier einen Zwischenstopp einzulegen.

Notre Dame & Ile de la Cité

Auch wenn es eventuell schlechtes Timing aufgrund des Feuers in Notre Dame ist, wollte ich diese Sehenswürdigkeit nicht von der Liste streichen. Auch weil die Ile de la Cité , also die Insel rund um Notre Dame, noch so viel mehr zu bieten hat. Kleine malerische Gassen, tolle Cafés und viele schöne Fotokulisssen kann man hier vorfinden.

Parisian cafés

Achja, ein Café in der einen und ein Croissant in der anderen Hand: so lässt es sich in Paris bestens in den Tag starten. Aber nicht nur zum „petit dejeuner“ laden die zahlreichen Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Dank Macarons und vielen anderen süßen Leckereien kann man gefühlt ständig eine Pause einlegen. Und auch wenn es nur ein Café oder eine heiße Schokolade ist: die Pariser Cafés machen es einfach zu einem Erlebnis und man kann so wunderbar Leute beobachten. 😉 Falls ihr noch mehr Inspiration braucht, habe ich euch hier die besten Cafés in Paris aufgelistet.

 

 

17 Kommentare

  1. Samstag, der 8. Juni 2019 / 15:10

    Oh liebe Tina, ich liebe Paris und kann nie genug Blogposts darüber lesen! Deine Bilder sind traumhaft schön!! Tolle Bildbearbeitung! Jetzt könnte ich wieder nach Paris Reisen! Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße und schöne Pfingsten!
    Alexa
    https://alexas-bellevie.de

  2. Freitag, der 7. Juni 2019 / 06:30

    Your trench with the flare sleeves sticking out of the trench sleeves are everything! I love this list you put together of your Parisian trip and best instagrammable locations are awesome. Paris is definitely one of those places on my list and I’ll have to check back when that time comes. Thanks beautiful.

    Xo,
    https://www.stylemefancy.com/stationery-makes-strong-first-impression/

  3. Donnerstag, der 6. Juni 2019 / 07:30

    Liebe Tina, Ich bin ja ein absoluter Paris-Fan und mindestens einmal im Jahr in der Stadt der Liebe! Deine Lieblingsplätze decken sich auf jeden Fall mit meinen! Nur im Musee Rodin war ich noch nie! Das steht für den nächsten Trip im August aber definitiv ganz oben auf meiner Must-See-Liste!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

  4. Dienstag, der 4. Juni 2019 / 22:19

    Paris is just amazing! I’ve been there 3 times and I would love to go back some time soon! You did make sure every detail of your outfits was perfected! xx
    Much Love
    Elegant Duchess xx
    https://www.elegantduchess.com/

  5. Dienstag, der 4. Juni 2019 / 17:24

    Paris is goals- and you look perfect here! I love your outfits, as always!

    -Ashley
    Le Stylo Rouge

  6. Dienstag, der 4. Juni 2019 / 12:38

    First of all- love your trench – very Parisian chic!
    I adore the French accent and going to Paris next month for a festival.
    Looks like you had lots of fun and yummy food ( :

  7. Dienstag, der 4. Juni 2019 / 08:13

    Liebe Tina,

    wenn das erste Bild mit Pommes anfängt, kann es nur gut weitergehen. Ich liebe Paris und all deine Inspo!

    Hab einen wundervollen Tag.

    xx Kim
    http://www.fifteenminfame.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere