BREAKFAST AT CHANEL & GUCCI

BREAKFAST AT CHANEL & GUCCI

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

BREAKFAST AT CHANEL & GUCCI

Zugegeben, der heutige Titel ist etwas irreführend. Ihr habt nun wahrscheinlich eine Shopping-Ausbeute von Chanel und Gucci erwartet oder? Aber nein, der heutige Blogpost hat damit eher etwas anderes zu tun… . Als ich vor wenigen Tagen diesen Cardigan bei einem viel bekannten spanischen Retailer sah, schrie er geradezu “Gucci!”. Und das machte mich nachdenklich. Denn allein die Kombi aus creme, rot und marineblau zusammen mit den Perlenknöpfen allein reichte, um mich an das italiensche Designerhaus denken zu lassen. Wie kann das sein? 

Dasselbe tritt ein, wenn ich die Kobination weiß, schwarz und dazu ein Beret (bzw. eine Baskenmütze) sehe. Prompt verknüpft man diese klassische Kombi mit Chanel und dem französischem Chic, oder? Da erinnerte ich mich an eine Diskussion, die ich erst vor kurzem mit meinem Freund hatte. Dass selbst wenn man versucht sich der Mode zu entziehen – man gerade mit dieser “Ist mir egal”-Haltung wiederum auch schon ein Statement setzt. Ob man nun will oder nicht…

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

Dass auch wenn man keine Ahnung von Designern und den aktuellen Shows auf den Laufstegen hat, man wahrscheinlich spätestens in der nächsten Saison ein Teil trägt, das von genau diesen Shows inspiriert ist. Was mich wiederum an den Film “Der Teufel trägt Prada” denken lässt. In der Szene, in der Miranda Andy erklärt, dass ihr ausgebeulter blauer Cardigan ein Abbild einer Designer-Kollektion aus vergangenen Jahren ist. Ob sie das nun wusste und bewusst so trägt oder auch ob es ihr komplett egal ist – die Inspiration und die Geschichte dazu gibt es. (Miranda sagt: “This… stuff’? Oh. OK. I see. You think this has nothing to do with you. You go to your closet and you select… I don’t know… that lumpy blue sweater, for instance because you’re trying to tell the world that you take yourself too seriously to care about what you put on your back. But what you don’t know is that that sweater is (…) actually cerulean. And you’re also blithely unaware of the fact that in 2002, Oscar de la Renta did a collection of cerulean gowns. (…) And then it, uh, filtered down through the department stores and then trickled on down into some tragic Casual Corner where you, no doubt, fished it out of some clearance bin. However, that blue represents millions of dollars and countless jobs and it’s sort of comical how you think that you’ve made a choice that exempts you from the fashion industry when, in fact, you’re wearing the sweater that was selected for you by the people in this room from a pile of stuff.)

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

Nun ich denke, dass wir alle – bewusst oder unbewusst – ständig inspiriert werden und dies auch in unsere Kleidung einfließt. Und dass gerade Modehäuser wie Chanel und Gucci es geschafft haben, mit simplen Farbkombinationen Assoziationen zu schaffen, ist definitiv ein Vermächtnis. Ob Coco Chanel meine heutige Kombi in Bruch mit den Vans Sneakern getragen hätte? Wahrscheinlich nicht. Vielleicht aber auch erst recht, weil es eben uns selbst überlassen ist, unseren eigenen Stil zu finden. Die Inspirationen vom Laufsteg, von Magazinen und Shops zu nehmen und daraus unsere eigene Kombination zu schaffen. Denn genau darum geht es in der Mode für mich: sich in der eigenen Haut wohlzufühlen und sich auszudrücken. ♥

SHOP MY LOOK

Cardigan: Zara | Belt: Gucci | Beret: H&M | Turtleneck: Bershka | Denim: Zara | Sneaker: Vans

style-appetite-breakfast-at-chanel-gucci

Danke an Lisa von @Lishavie für die Bilder. Dieser Post enthält Affiliate links.

Merken

Merken

Merken

40 Kommentare

  1. Dienstag, der 20. Februar 2018 / 16:58

    In der eigenen Haut wohlfühlen ist für mich auch sehr wichtig. Viele haben ja immer was an sich zu bemängeln, aber wir müssen uns so nehmen, wie wir sind und das beste daraus machen. Zu Glück gibt es so eine große Auswahl an Kleidung, sodass wir das wählen können, indem wir uns wohl fühlen. Dein Look ist echt super nice!!

    Liebe Grüße
    Katja

    http://www.cestlevi.blog | Follow me on Instagram

  2. Sonntag, der 18. Februar 2018 / 14:15

    Auf diesen Post habe ich mich so gefreut. Ich finde es auch immer wieder Wahnsinn – wie die großen Designer dann doch auch zu uns Normales durchdringen 😀 Deine Kombi finde ich übrigens perfekt und absolut Coco Chanel würdig. Den Cardigan finde ich sehr sehr schön 🙂 xxx

  3. Donnerstag, der 15. Februar 2018 / 09:13

    Sehr toller Beitrag und schöne Bilder mal wieder!
    Ersteinmal siehst du super aus in dem Cardigan und auch die Baskenmützen steht dir unglaublich gut.
    Witzigerweise habe ich das selbe auch schon oft gedacht.
    Den Cardigan, der natürlich sehr schön ist, habe ich auch schon bei Zara bewundert. Dennoch sieht er natürlich sehr ähnlich aus, wie so manches Teil, welches bei Gucci über den Laufsteg schwebte.
    Hat man aber nicht das nötige Kleingeld parat, greift man, ob man es will oder nicht, ob man es weiß oder nicht, eventuell auf solche Designer-look-a-like Teile zurück.
    Bedenklich finde ich hierbei, den Umgang mit geistigem Eigentum…
    Die Szene aus “Der Teufel trägt Prada” ist mir auch noch wunderbar vor Augen.
    Vielen Dank für den Gedankenanstoß!
    Alles Liebe,
    Katharina

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:04

      Ohja das stimmt – vielen lieben Dank dir Katharina für deine Gedanken dazu 🙂

      xxx
      Tina

  4. Mittwoch, der 14. Februar 2018 / 16:01

    Liebe Tina!

    Ich finde deinen Beitrag sehr interessant und wie du das Outfit kombiniert hast, ist der Hammer! Jedes Mal, wenn ich den Gucci Gürtel sehe fällt mir wieder ein, dass ich den auch gerne hätte.

    Das stimmt total mit den Farbassoziationen. Immer wenn ich zum Beispiel viel Gold sehe, denke ich an YSL. Bei schwarz gold an Versace usw.

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Valentins Tag!

    Alles Liebe x Eva
    http://nicovabeauty.com

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:05

      Dankeschln Eva und der Gürtel ist wirklich eine gute Investition ♥

  5. Montag, der 12. Februar 2018 / 21:31

    Oh, ich mag den Look total. Die Kombination der Teile ist dir wirklich gelungen.
    Das Rot steht dir auch richtig gut:) Tolle Inspiration.

    Liebe Grüße,
    Lena

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:05

      Vielen lieben Dank Lena ♥

  6. Montag, der 12. Februar 2018 / 12:00

    Liebe Tina,
    oh ja du hast so recht- ich war gleich hin und weg von der tollen Jacke und habe sie schon auf Instagram bewundert:)
    Die Farbkombination ist einfach so chic. Mir geht es auch mit Gürteln so- sobald ich die goldene Schnalle sehe , denke ich an Gucci, wobei an das Original wirklich nur wenige ran kommen .
    Liebste grüße
    Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:06

      Vielen Dank Tascha 🙂
      xxx

  7. Montag, der 12. Februar 2018 / 00:49

    You look so chic babe!
    x Rubi
    Pose & Repeat

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:06

      Thx Rubi ♥♥♥

  8. Sonntag, der 11. Februar 2018 / 17:38

    eine sehr tolle kombi! besonders der stilbruch mit den schuhen finde ich sehr toll! ich hätte converse dazu getragen aber auch nur weil ich noch keine vans habe! werde mir aber definitv welche zulegen!
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:07

      Danke dir Katy – Vans gehen auch einfach immer 🙂
      xxx

  9. Sonntag, der 11. Februar 2018 / 15:20

    Oh ich liebe diese Szene von “Der Teufel trägt Prada” – weil sie die Mode und ihre ganze Bedeutung einfach perfekt auf den Punkt bringt! Du hast absolut recht und ich finde, auch wenn diese Inspirationen doch manchmal unterbewusst stattfinden, sollte sich jeder einzelner immer mehr bewusst werden, welchen Stellenwert die Mode doch eigentlich hat.
    Dein Look ist auch super super schön – as ALWAYS!
    xxx, Carmen – http://carmitive.com

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:07

      Ohja die Szene ist so cool 😉
      hehe
      danke meine Liebe ♥♥

  10. Emily
    Sonntag, der 11. Februar 2018 / 09:29

    100% agree! You don’t need to be buying direct from expensive fashion houses when there are some incredible dupes out there! You look incredible!

    Musings & More

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:08

      Thx Emily 🙂
      xxx

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:08

      Thanks so much Olivia ♥

      xxx

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:08

      Thx Mary 😉

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:08

      Thx beauty ♥

  11. Freitag, der 9. Februar 2018 / 12:04

    Liebe Tina,

    besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Mode umgibt und beeinflusst uns, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Mit unserer Kleiderwahl möchten wir im Grunde immer ein Statement setzen, unsere Einstellung und Persönlichkeit ausdrücken. Woher die Teile dabei stammen ist dabei gar nicht so wichtig, solange sie einfach gefallen. Und dein Outfit gefällt mir mega! Sieht absolut nach High Fashion und sehr sehr chic aus! Bin hin und weg.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:09

      Vielen Dank dir Eve 😉
      xxx

  12. Freitag, der 9. Februar 2018 / 10:56

    Dein Look ist wirklich ganz bezaubernd – hab ihn schon auf Instagram gesehen und mich total in den romantischen France-Stil verliebt. Besonders toll passt das Outfit wirklich zum Frühstücken 🙂

    • Sonntag, der 18. Februar 2018 / 21:09

      Danke Nathalie 🙂

    • Freitag, der 9. Februar 2018 / 18:22

      Thx Bernadette

  13. Donnerstag, der 8. Februar 2018 / 21:27

    What a gorgeous parisian chic outfit babe! Definitely agree with the historical vibe and how we embrace something bigger than we can imagine when we wear certain pieces. Have always loved that quote in Devil Wears Prada – it’s just that good!! Hope you’re having a lovely week hun! Xx

    http://www.thefashionfolks.com

    • Freitag, der 9. Februar 2018 / 18:22

      Awww thanks so much Mia!!
      Oh yes and reminds me that I need to watch that movie again 🙂

  14. Donnerstag, der 8. Februar 2018 / 19:23

    Ein wunderschöner Beitrag und ich denke du hast so recht. Bei besagtem spanischen Retailer habe ich neulich auch mal ein Kleid gesehen und musste unweigerlich an Gucci denken. Aber auch der schwedische Kollege hat momentan ein T-Shirt im Store, was mich sofort an Gucci denken ließ. Und alles nur wegen einer kleinen Schleife im Gucci-Style. Die Szene aus der Teufel trägt Prada hatte ich sofort wieder vor Augen, weil sie mich damals schon beeindruckt hatte. Miranda hat nämlich recht und selbst wenn jemand sagt, dass ihm Mode egal ist, wird er trotzdem irgendwann damit in Berührung kommen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Freitag, der 9. Februar 2018 / 18:21

      Danke dir Milli und schön dass es nicht nur mir so geht 😉 hihi

    • Donnerstag, der 8. Februar 2018 / 20:58

      Merci Marie ♥
      xxx

  15. Donnerstag, der 8. Februar 2018 / 08:15

    ja dieser Titel könnte tatsächluch ein wenig in die Irre führen 😉
    macht deinen Look aber nicht weniger schön! ich mag die Farbkombi echt gern und mit dem Baret wird es natürlich très chic 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Donnerstag, der 8. Februar 2018 / 20:58

      Hehe danke dir Liebes 😉